Für Angehörige

Wir begleiten Sie

Ihr Angehöriger leidet an einer schweren, unheilbaren Krankheit mit belastenden Symptomen.

Sein dringlichster Wunsch ist es, die ihm verbleibende Lebenszeit in häuslich vertrauter Umgebung zu verbringen, ob zuhause oder in einer Pflegeeinrichtung.

Sie möchten ihm diesen Wunsch erfüllen, sehen aber auch Probleme und sind unsicher, ob Sie das schaffen können.

In dieser Situation unterstützen wir -die SAPV daheim SEIN - Sie ergänzend zum Hausarzt mit Fachwissen, Erfahrung und Mitgefühl.

Ein erfahrenes Team bestehend aus Palliativarzt und Palliativpflegefachkraft besucht Sie und Ihren Angehörigen zu Hause, klärt mit Ihnen gemeinsam den Betreuungsbedarf und berät Sie in allen Fragen, die Sie zur Versorgung Ihres Angehörigen haben.

Unser Angebot:

Umfassende Beratung zu Therapie und Hilfsmitteln.
Enge Abstimmung mit Ihnen , dem Pflegedienst und dem behandelnden Hausarzt.

Regelmäßige Kontakte zu Ihnen und Ihrem Angehörigen zur Linderung von Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, Erbrechen,  Unruhe und Angst.

24-Stunden-Ruf- und Einsatzbereitschaft.

Der Weg zu SAPV

Für die Einleitung einer Betreuung durch die SAPV Daheim Sein ist eine ärztliche Verordnung durch den Hausarzt, Facharzt oder den Klinikarzt notwendig.

Weitere wichtige Dokumente:

  • Medikationsplan
  • Aktuellster Arztbericht
  • Vorsorgevollmacht (sofern vorhanden)
  • Patientenverfügung (sofern vorhanden)

Zu Fragen rund um die SAPV

stehen Ihnen die Koordinatorinnen Susanne Seibold, Brigitte Schmid und Christel Lampadius zu Verfügung. Sie unterstützen Sie gern bei der Organisation der Betreuung durch das Team der SAPV Daheim SEIN.

Sie erreichen unsere Koordinationsstelle:

Telefon:  07191 92 797 70
Telefax:   07191 92 797 79

Montag – Freitag:  8.00 – 16.00 Uhr

Adresse: Bonhoefferstr. 2, 71522 Backnang

Kontakt